2004
Volume 64, Issue 2
  • ISSN: 0039-8691
  • E-ISSN: 2215-1214

Abstract

Die Untersuchung zu Dialekten in Winterswijk und Vreden, die Tom Smits vorgelegt hat, reiht sich ein in Arbeiten, die eine mehrere Jahrzehnte andauernde Forschungsfrage rund um die Dialekte an der deutsch-niederländischen Grenze zum Thema haben: Wie wirkt sich die Staatsgrenze auf die Entwicklung der Dialekte aus. Genauer gesagt geht es um die Frage, ob die Standardsprachen dies- und jenseits der Grenze die Dialekte so stark beeinflussen, dass von einem Auseinandergehen der Dialekte, die historisch ein sprachliches Kontinuum darstellten, gesprochenen werden muss. Wichtige Forschungsarbeiten dazu wurden u.a. von Ludger Kremer und Hermann Niebaum geleistet. Tom Smits reiht sich hier nahtlos ein.

Loading

Article metrics loading...

/content/journals/10.5117/TET2012.2.SPIE
2012-12-01
2022-01-22
Loading full text...

Full text loading...

http://instance.metastore.ingenta.com/content/journals/10.5117/TET2012.2.SPIE
Loading
  • Article Type: Book Review
This is a required field
Please enter a valid email address
Approval was a Success
Invalid data
An Error Occurred
Approval was partially successful, following selected items could not be processed due to error